Gegen Telefonterror


Extra3 zu Telefonwerbung
Juli 17, 2011, 8:27 am
Filed under: Uncategorized

 

Advertisements


Streiflicht: wie die Branche arbeitet

nachzulesen hier:

http://www.wiwo.de/finanzen/protokoll-eines-allianz-verkaufstrainings-415896/print/#

(Auszug:)

“ (…) Die Wissensvermittlung im Blockseminar und in der Agentur entwickelte sich in der Praxis zum Taktiktraining für Versicherungsvertreter. Die wichtigste Frage: Was tun bei neuen Kunden? Laut Bannasch drillten ihn seine Ausbilder wie folgt: „Als Erstes muss die Wohnung nach Policen-Verkaufspotenzial abgescannt werden. Zum Beispiel: Hundenapf gesichtet? Dann mitfühlendes Gespräch über horrende Tierarztkosten, das führt zum Abschluss einer Krankenzusatzversicherung für Tiere. Kinderspielzeug? Dann diverse Zusatzversicherungen. Reisesouvenirs im Wohnzimmerschrank? Urlaubskrankenversicherung und so weiter.“ Potenzial für Versicherungen steckt in der kleinsten Hütte.

Auch bei den Schadensabwicklungen hat Bannasch nach eigenen Angaben Überraschendes von seinen Ausbildern gelernt. „Modell interne Reißleine“ habe eine Methode geheißen. „Wer ohnehin nur einen Versicherungsvertrag bei der Allianz hat, produziert zu viel Verwaltungskosten. Um ihn loszuwerden, legt man sich bei der Schadensabwicklung quer. Dem Haftpflichtversicherten wird erklärt, die Allianz sei für seinen Schaden gar nicht zuständig, oder bei einer Kfz-Versicherung wird dem Kunden nach dem ersten Schaden gleich gekündigt.“ (…)“

Ergänzung:

„Abzocke mit Provision

(von Jörn Boewe)“

Anstatt die »Realwirtschaft« mit Krediten zu versorgen, ziehen es deutsche Banken vor, ahnungslosen Privatkunden zweifelhafte Geldanlagen anzudrehen. Wer bislang glaubte, die Finanzkrise hätte ein Umdenken in der Kreditwirtschaft bewirkt, wird durch eine am Dienstag veröffentlichte Studie der Stiftung Warentest seiner Illusionen beraubt.

Die Stiftung testete 21 Großbanken, Sparkassen und Genossenschaftsbanken in insgesamt 147 Beratungsgesprächen. Die Kreditinstitute wußten nicht, daß es sich bei den vermeintlichen Kunden um Tester der Verbraucherschutzorganisation handelte.

Was die herausfanden, wirft kein gutes Licht auf die Branche. (…)“ hier:

http://www.jungewelt.de/2009/12-16/057.php?print=1

weiterlesen



Fortsetzung der Diskussion um Telefonwerbung beim Petitions-Ausschuss
Juli 14, 2009, 9:49 pm
Filed under: Uncategorized

Die Diskussion hier soll nicht verloren gehen (s. Archiv)- möglichst fortgeführt werden- wie auch der neue Versuch, die alte Petition so abzuändern, dass sie die Kritik bei epetitionen.bundestag.de wiederspiegelt, praktikabler wird und die 50.000er Grenze erreicht .

Bevor die Zeichnungsfrist abgelaufen ist, daher jetzt schon „reloaded“ 😉

MfG

macsoulsaver, 14.07.09